Mediation und mediatives Klärungscoaching

 

 

 

 

Die Giraffe ist das Landtier mit dem größten Herzen. Daher wählte Marshall Rosenberg, der Begründer der gewaltfreien Kommunikation, sie als Symbol seiner Art der "verbindenen Kommunikation". In Giraffensprache zu sprechen heißt, mit dem Herzen zu sprechen und die Verbindung zu den eigenen Gefühlen und Bedürfnissen, wie auch denen des Gegenübers, wieder herzustellen.

 

 

 

Ungelöste Konflikte sind unerlöste Gefühle und Bedürfnisse!

 

 "Groll mit uns herumtragen ist wie das Greifen nach einem glühenden Stück Kohle in der Absicht, es nach jemandem zu werfen. Man verbrennt sich nur selbst dabei." (Buddha)

 

Ungelöste und verschleppte Konflikte belasten auf Dauer. Uns selbst, sowie unsere Beziehungen. Sie rauben Energie und Lebensfreude und können schlimmsten Falls sogar krank machen und Beziehungen zerstören. Manchmal sind Konflikte so verfahren oder emotional aufgeladen, dass es einen anderen Rahmen und eine neutrale, vermittelnde Person, die die gestörte Verbindung zwischen den Streitbeteiligten wieder herstellt, braucht. Dieser Rahmen kann ein Klärungscoaching oder eine Meditation sein. Das Ziel ist eine Win-Win Situation für Alle jenseits fauler Kompromisse.

 

Meine Rolle

 

"Ein Mediator*in ist wie der Mitarbeiter eines Reisebüros: Er bestimmt nicht, wo die Reise hingeht, sondern hilft den Klienten, ihre speziellen Ziele zu erreichen" (Tom Fiutak)

 

In meiner Rolle als Coachin bzw. Mediatorin begleite ich dich/euch empathisch, klar und Lösungs- und Ressourcenorientiert durch diesen Prozess, an dessen Ende eine verbindliche Einigung jenseits fauler Kompromisse steht. Die Lösung entwickelt ihr selbst mit meiner Unterstützung.

 

Angebote:

 

  •  Mediatives Klärungscoaching für Einzelpersonen

 

"Du kannst dich jeder Zeit entscheiden, wie du die Worte deines Gegenübers aufnimmst, die Macht dazu liegt in dir. Willst du Recht haben oder glücklich sein? Beides gleichzeitig geht nicht." (Marshall Rosenberg)

 

Du hast einen Konflikt mit jemanden, der aus verschiedenen Gründen nicht bereit oder in der Lage ist, sich auf eine Mediation einzulassen? Oder du kannst es dir einfach nicht vorstellen, mit dieser Person noch weiter zu reden, auch nicht in dem geschützten Rahmen der Mediation?

 

In einem mediativen Klärungscoaching auf der Basis der Gewaltfreien Kommunikation und Mediation, unterstütze ich dich darin, einen guten Umgang für dich und die Situation zu finden. Sowohl deine Verletzungen und Gefühle bekommen Raum, als auch das, was dahinter steht: unerfüllte Bedürfnisse/Interessen. Du wirst ausreichend und wertschätzend gehört werden sowie Raum bekommen, um für dich für neue Strategien der Bedürfniserfüllung unabhängig von der anderen Person zu öffnen. Du wirst neue Perspektiven erleben und wieder Zugang zu deinen Ressourcen finden.

 

 

Ablauf und Investition

 

In einem ersten unverbindlichen Vorgespräch am Telefon klären wir alle offenen Fragen und lernen uns kennen. Sollten wir beide uns für eine Zusammenarbeit entscheiden, vereinbaren wir einen ersten Termin.

 

Die Preise bei Einzelpersonen richten sich nach meinem üblichen Coaching-Honorar (siehe unter Coaching im Menü).

 

Wichtig:

 

Ein Klärungscoaching ersetzt keine notwendige psychotherapeutische Behandlung. Du trägst jederzeit die volle Verantwortung für dich und deinen Prozess. Bitte informiere mich, wenn du unter einer psychischen Erkrankung leidest und/oder in psychiatrischer oder therapeutischer Behandlung bist vorab.

 

 

  •  Mediation zu Zweit- für Paare, ehemalige Paare, Freunde*innen, Nachbarn*innen...

In einer Mediation geht es darum, strukturiert und moderiert durch eine neutrale außenstehende Person einen Prozess der Konfliktklärung und Lösung zu durchlaufen. Die Mediation basiert u. A. auf der Gewaltfreien Kommunikation von Marshall Rosenberg und dem Harvard Modell. Sie ist ein bewährtes und anerkanntes Verfahren der nachhaltigen Konfliktklärung, sowohl in der Wirtschaft und im Arbeitsleben, als auch im privaten Bereich.

 

Ablauf, Dauer, Investition

 

Zunächst führe ich ein unverbindliches kostenloses Vorgespräch mit beiden Streitbeteiligten einzelnd am Telefon. In diesem klären wir alle offenen Fragen und lernen uns kennen. Wenn alle einverstanden sind, vereinbaren wir einen ersten Termin zusammen.

 

Durchschnittlich sind etwa 5 Termine erforderlich, um den ganzen Prozess ohne Zeitdruck und in der notwendigen Tiefe zu durchlaufen. Die Termine dauern 75-90 Minuten. Die Investition beträgt 120 Euro für zwei Personen. Die Kosten werden hälftig von den Medianden getragen.  In der Regel gibt es ein Fotoprotokoll der Termine für euch. Am Ende der erfolgreichen Mediation gibt es eine verbindliche schriftliche Vereinbarung in Bezug auf das Thema der Mediation.

 

Wichtiger Hinweis:

 

Eine Mediation ist eine außergerichtliche Einigung und ersetzt keine Rechtsberatung oder Psychotherapie.

 

Termine können bis zu 24 Stunden vorher kostenlos storniert werden.

 

Feedback von Tobias:

 

Wir haben uns als Paar für eine Mediation entschieden, da wir mit unserer Kommunikation und unseren Dynamiken, in die wir immer wieder gerutscht sind, nicht mehr weiter kamen. Ich war ziemlich gespannt, wie Monika die Sitzungen anleiten wird und wie ich mich in dieser Konstellation fühlen werde. Und ich muss sagen: Monika hat mit ihrer ruhigen Art die Sitzungen unaufdringlich aber bestimmt geführt, gezielte Nachfragen gestellt und so den Prozess weiter voran gebracht, uns den Raum gegeben, den wir brauchten, um uns gegenseitig zuhören zu können und auf dahinterliegende Ebenen zu stoßen. Am Ende konnten wir uns auf ein gemeinsames Vorgehen einigen, und ich bin mit dem Gefühl aus der Mediation gegangen, dass wir einen Weg gefunden haben, der gangbar ist. Ob dem so ist muss sich noch zeigen. Liebe Monika, vielen lieben Dank dafür, dass du den Raum für uns so gut „gehalten“ hast, dass du uns mit deiner einfühlsamen und gleichzeitig klaren Art so gut durch diesen Prozess geführt hast. Ich habe mich immer gut aufgehoben gefühlt. Alles Gute dir bei deiner weiteren, so wichtigen Arbeit!